✓ Versandkostenfrei ab 85 Euro✓ Schnelle Expresslieferung✓ Immer günstige Preisen
Suchen

AGB

Allgemeine Bedingungen

Verkaufsbedingungen und Allgemeine Bedingungen von Direkt-Gesundheit. de   

Artikel 1.    Allgemeine Bedingungen   
1.1    Nachstehende allgemeine Bedingungen, hiernach Bedingungen
        genannt, gelten für alle Vereinbarungen, Angebote und Bestellungen auf
        Direkte-Gesundheit.de, hiernach DirekteGesundheit genannt.
1.2    In diesen Bedingungen wird die Firma DirekteGesundheit als ‚Verkäufer‘ und
        die Gegenpartei als ‚ Käufer‘ angedeutet.
1.3    Abweichungen von den Bedingungen sind nur bindend wenn diese schriftlich
        von DirekteGesundheit bestätigt worden sind. Die übrigen Bedingungen
        bleiben unverändert in Kraft.  
1.4    Indem der Käufer eine Bestellung macht oder ein Angebot akzeptiert,
        akzeptiert Käufer gleichzeitig diese Bedingungen.
1.5    DirekteGesundheit kann für die Ausführung der Bestellung Dritten einsetzen,
        die Bedingungen bleiben dann anwendbar.   

Artikel 2.    Angebote/Lieferungen  
2.1    Alle Angebote sind freibleibend, es sei denn, dass ausdrücklich schriftlich
        anders übereingekommen wurde und sie gelten nur solange der Vorrat
        reicht.
2.2    Der Teil‚ solange der Vorrat reicht‘ sowie in 2.1 erwähnt, ist nicht anwendbar
        auf schriftliche Angebote worin eine Gültigkeitsdauer erwähnt wird.
2.3    Angebote gelten einmalig (spätestens 2 Mal) und sind ohne schriftliche
        Genehmigung von Verkäufer nicht für mehr als 2 Bestellungen.
2.4    Der Verkäufer kann nicht für seine Offerten oder Angebote haftbar gemacht
        werden, wenn der Käufer angemessenerweise verstehen kann, dass die
       Offerten oder Angebote, oder ein Teil davon, eine deutliches Versehen oder
       einen Schreibfehler enthält.
2.5    Eine zusammengestellte Preisangabe verpflichtet Verkäufer nicht um einen
        Teil des Auftrages gegen einen entsprechenden Teil des Preises aus zu
       führen.
2.6    Die Annahme eines Angebots oder die Aufgabe einer Bestellung bedeutet,
        dass sich der Verkäufer mit der Anwendung dieser AGB einverstanden
        erklärt.

Artikel 3.    Vereinbarung
3.1    DirekteGesundheit kann eventuell die Bestellung von Käufer ablehnen oder
        der Bestellung bestimmte Bedingungen zufügen. DirekteGesundheit wird das
        dem Käufer innerhalb von 10 Werktagen nach der Bestellung mitteilen.
3.2    Wenn Käufer zum ersten Mal eine Bestellung macht, gilt ein Bestelllimit von
         € 250,00

Artikel 4.    Zahlungen und Inkassokosten
4.1    Zahlung soll innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum erfolgen, gemäß
         Vereinbarung oder Rechnung und innerhalb der angedeuteten Fristen.
4.2    Zahlung soll ohne Abzug oder Schuldvergleich auf das Konto von Verkäufer
        erfolgen.
4.3    Zahlung kann auf verschiedene Weisen erfolgen, sowie angedeutet während
        des Bestellprozesses. Bei Zahlung via Bank oder Giro gilt als Zahlungsdatum
        das Datum worauf die Zahlung gutgeschrieben wird.
4.4    Beschwerden gegen eventuelle Kosten und die Höhe des Kaufpreises
        schieben die Zahlungsverpflichtung nicht auf.
4.5    Wenn Käufer in der Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dem Vertrag
        versagt, ist er von Rechts wegen im Verzug. Der Verkäufer ist dann 1%
        Zinsen pro Monat schuldig, Wenn DirekteGesundheit eine Mahnung
        verschicken soll weil Käufer nicht innerhalb der Zahlungsfrist sowie in 4.1
        erwähnt wird, bezahlt wird, soll Käufer neben der offenen Forderung und
        Zinsen jedes Mal € 2,50 ausschließlich MwSt Verwaltungskosten zahlen.
4.6    DirekteGesundheit ist berechtigt die von Käufer gemachten Bestellungen
        zuerst von den von DirekteGesundheit gemachten Kosten ab zu ziehen, dann
        von den Zinsen und schließlich vom zu zahlen Kaufpreis. DirekteGesundheit
        darf, ohne in Verzug zu geraten, ein Zahlungsangebot ablehnen, wenn
        Käufer eine andere Reihenfolge andeutet. DirekteGesundheit kann auch die
        komplette Tilgung ablehnen, wenn damit nicht die offenen und jetzigen
        Zinsen und die Kosten beglichen werden.
4.7    Wenn Käufer mit der Zahlung in Verzug bleibt gehen alle angemessenen
         Kosten, die DirekteGesundheit machen soll um die Zahlung zu empfangen zu
         Lasten des Käufers. Wenn es sich um eine Geldforderung handelt, ist Käufer
         auf jeden Fall die Inkassokosten schuldig.
4.8    Wenn DirekteGesundheit höhere Kosten gemacht hat, gehen diese auch zu
         Lasten des Käufers.  

Artikel 5.    Lieferung und Lieferzeit   
5.1    Lieferung der Produkte findet statt wenn die Produkte verschickt werden
         können, das Risiko der Produkte übergeht erst dann auf den Käufer.
5.2    DirekteGesundheit wird die Produkte innerhalb von 3-5 Werktagen liefern
         (lassen).
5.3    Die genannten Lieferzeiten sind Indikativ und gelten niemals als
         Ausschlussfrist. Eine Überschreitung jedweder Lieferfrist berechtigt den
         Kunden nicht, einen Anspruch auf Schadensvergütung zu erheben, die
         Bestellung zu stornieren oder den Vertrag aufzulösen, es sei denn, die
         Überschreitung der Lieferfrist ist derart, dass vom Kunden berechtigterweise
        nicht verlangt werden kann, dass er den Vertrag instand hält. Der Kunde ist
        in diesem Fall berechtigt, die Bestellung zu stornieren oder den Vertrag
        aufzulösen, insofern dies erforderlich ist. Eventuelle, bereits gezahlte Beträge
        werden zurückerstattet.
5.5    Wenn das Produkt zurückgeschickt wird, werden die Versand- und
         Verwaltungskosten in Rechnung gestellt.   

Artikel 6.    Preise   
6.1    Die Preise der Produkte oder Dienste von DirekteGesundheit verstehen sich
        in Euro, einschließlich MwSt und ausschließlich Versand- und
        Verwaltungskosten.
6.2    Der Kaufpreis ist der geltende Preis am Lieferungstag.
6.3    Die Preise können zu jeder Zeit von DirekteGesundheit geändert werden.
         DirekteGesundheit wird seine Preise bestimmt ändern wenn gesetzliche
         Bestimmungen sowie Änderung von Mehrwertsteuersatz, Rezepturen,
         Kosten, Tarifen, Marktbedingungen, Sortimentszusammenstellung oder
         anderen Sachen eine Preisänderung rechtfertigen.   

Artikel 7.    Garantie   
7.1    DirekteGesundheit garantiert, dass die zu liefern Produkte den gestellten
         Anforderungen und Normen entsprechen.
7.2    Sollten die gelieferten Produkte den gestellten Anforderungen und Normen
         nicht entsprechen, kann Käufer das betreffende Beschwerdeverfahren
         einsetzen.  

Artikel 8.    Überprüfung, Werbung    
8.1    Sobald die Produkte geliefert werden, soll Käufer die Lieferung überprüfen
        um sicher zu stellen ob Lieferung den gestellten Anforderungen entspricht.
8.2    Eventuelle sichtbare Mängel müssen innerhalb von 7 Tagen nach Empfang
        der Lieferung schriftlich an DirekteGesundheit gemeldet werden, mit Angabe
       der Bestelldaten, Rechnung und Versandnummern.
8.3    Verborgene Mängel müssen 7 Tage nach Feststellung, jedoch innerhalb von
        3 Monaten nach Lieferung bei DirekteGesundheit gemeldet werden.
8.4    Wenn DirekteGesundheit feststellt, dass die Lieferung tatsächlich nicht der
        Vereinbarung entspricht, wird DirekteGesundheit je nach Wahl die Summe
        zurückzahlen (unter der Bedingung, dass Käufer bezahlt hat) oder das
        Produkt ersetzen.
8.5    Wenn Käufer ein Produkt ohne Mängel trotzdem nicht kaufen will, kann
        Käufer das Produkt innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung zurückschicken.
        Das Produkt soll ungeöffnet, in Originalverpackung, versiegelt und
        unbeschädigt sein. Die Kosten der Rückfracht gehen zu Lasten des Käufers.
        Unfrankierte Sendungen werden von DirekteGesundheit nicht in Empfang
        genommen.  
8.6    Wenn Käufer die Produkte schon bezahlt hat, wird DirekteGesundheit die
         bezahlte Summe nach Empfang der Rückfracht (gemäß den Bedingungen in
         Artikel 8.5) innerhalb von 30 Tagen zurückzahlen.   

Artikel 9.    Haftung   
9.1    Wenn die von DirekteGesundheit gelieferten Produkte und Dienste
        mangelhaft sind, so haftet der Verkäufer nur beschränkt (Artikel 7
        „Garantie“).
9.2    DirekteGesundheit haftet nicht in den folgenden Fällen: bei nicht
        sachgemäßer Anwendung, bei Absicht oder grober Nachlässigkeit von Käufer
        oder wenn Produkte Feuchtigkeit, extremer Wärme, Kälte oder Trockenheit
        ausgesetzt werden.
9.3    DirekteGesundheit haftet nicht für ein Missverständnis, Beschädigungen,
        Verzögerungen oder fehlerhafte Bestellungen und Mitteilungen verursacht
        von Verwendung von Computern, Telefon, Internet oder sonstigen
        Kommunikationsmitteln zwischen Käufer und DirekteGesundheit oder
        zwischen DirekteGesundheit und Dritten, sofern es kein Absicht oder grobe
        Nachlässigkeit betrifft.

Artikel 10.    Eigentumsvorbehalt   
10.1   DirekteGesundheit bleibt Eigentümer der gelieferten Produkte; das
         Eigentumsrecht geht erst dann auf den Kunden über, nachdem Käufer
         DirekteGesundheit sämtliche vertragsmäßig zustehende Beträge gezahlt hat.
10.2   Bevor Eigentum der Produkte auf den Käufer übergeht, ist Käufer nicht
         berechtigt die Produkte zu verkaufen, belasten, veräußern oder anderweitig
         zu belasten.

Artikel 11.    Eigentumsrechte
11.1    Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass DirekteGesundheit alle geistigen
          Eigentumsrechte an gegebenen Informationen, Abbildungen, Mitteilungen
          oder sonstigen Äußerungen bezüglich der Produkte und/oder bezüglich der
          Internetsite besitzt.
11.2    DirekteGesundheit kann nicht garantieren, dass die gelieferten Produkte
          keinen Eingriff in die (ungeschriebenen) Eigentumsrechte von Dritten
          machen.  

Artikel 12.    Höhere Gewalt  
12.1    Unter Höhere Gewalt ist jeder von DirekteGesundheit Willen unabhängige
          Umstand zu verstehen, der die Erfüllung ihrer Verpflichtungen dem Kunden
          gegenüber ganz oder teilweise verhindert. DirekteGesundheit ist dann
          berechtigt um die Vereinbarung ohne gerichtliche Vermittlung aus zu setzen
          oder komplett oder teilweise zu lösen, ohne schadenersatzpflichtig zu sein.
12.2    DirekteGesundheit haftet nicht für Schaden, wenn DirekteGesundheit ihre
          Verpflichtungen wegen Höhere Gewalt nicht erfüllen kann.
12.3    Unter Höhere Gewalt in 12.1 dieses Artikels ist jeder von DirekteGesundheit
          Willen unabhängige Umstand zu verstehen, der die Erfüllung ihrer
          Verpflichtungen dem Kunden gegenüber ganz oder teilweise verhindert. Zu
          diesen Umständen gehören u.a. Streiks, Feuer, Betriebsstörungen,
          Energiestörungen, Nichtlieferung oder unpünktliche Lieferung von
          Zulieferanten oder sonstigen eingeschalteten Dritten sowie das Fehlen etwaig
          einzuholender behördlicher Genehmigungen. Weiterhin sind als Übermacht
          Störungen in einem (Telekommunikations-)Netzwerk oder einer Verbindung
          oder von benutzten Kommunikationssystemen und/oder die
          Nichtverfügbarkeit der Internetsite zu einem beliebigen Zeitpunkt zu
          verstehen.
12.4    Sofern DirekteGesundheit beim Eintreten von Höhere Gewalt schon einen
          Teil ihrer Verpflichtungen erfüllt hatte oder nachträglich erfüllen kann, wird
          DirekteGesundheit diesen Teil separat in Rechnung stellen und soll Käufer
          ihren/seinen Verpflichtungen entsprechen, als wäre es eine separate
          Vereinbarung.   

Artikel 13.    Lösung  
13.1    DirekteGesundheit ist befugt die Befolgung der Verpflichtungen zu
          verschieben oder die Vereinbarung unverzüglich und direkt zu lösen (ohne
          schadenersatzpflichtig zu sein), wenn Käufer die Verpflichtungen
          nicht, nicht komplett oder nicht rechtzeitig befolgt. Oder wenn Umstände
          eintreten, von solcher Art, dass die Befolgung der Vereinbarung unmöglich
          oder unveränderte Aufrechterhaltung der Vereinbarung DirekteGesundheit
          schwerlich zugemutet werden kann.
.
13.2    Bei Konkurs, Vormundschaft, gesetzlichem Zahlungsaufschub ist  
          DirekteGesundheit berechtigt die Ausführung der Vereinbarung komplett
          oder teilweise aus zu setzen ohne schadenersatzpflichtig zu sein.  

Artikel 14.    Diverse   
14.1    Wenn eine Bestimmung in diesen Bedingungen gesetzwidrig ist, wird diese
          verfallen und von DirekteGesundheit durch eine vergleichbare Bestimmung
          ersetzt.
14.2    Die Ungültigkeit einer Bestimmung aus diesen Bedingungen hat keinen
          Einfluss auf die übrigen Bedingungen.
14.3    Falls DirekteGesundheit über kürzere oder längere Zeit Abweichungen von
          diesen AGB geduldet hat, so berührt es nicht ihr das Recht, trotzdem
          sofortige und strikte Einhaltung der AGB zu fordern. Der Kunde kann sich
          niemals auf ein Recht auf Grund der Tatsache berufen, dass
          DirekteGesundheit AGB flexibel angewendet hat.
14.4    DirekteGesundheit ist berechtigt die Bestellung von Dritten ausführen zu
          lassen.    

Artikel 15.    Adressenänderungen   
15.1    Käufer ist verpflichtet DirekteGesundheit schriftlich zu informieren in Bezug
          auf Adressenänderung oder Umzug.
15.2    Wenn Käufer versäumt DirekteGesundheit zu informieren, haftet Käufer
          immer noch für alle Verpflichtungen in Bezug auf die Produkte die an die alte
          Adresse verschickt werden.   

Artikel 16.    Anwendbares Recht, Konflikte   
16.1    Für alle Rechte, Verpflichtungen, Angebote, Bestellungen und Verträge, die
          Gegenstand der vorliegenden AGB sind sowie für die vorliegenden AGB gilt
          ausschließlich niederländisches Recht.
16.2    Alle Streitigkeiten zwischen den Parteien werden ausschließlich dem
          zuständigen Gericht im Bezirk Rotterdam vorgelegt
.   
Artikel 17.    Depot   
17.1     Die Verkaufsbedingungen sind deponiert worden und bei der Handelskammer
           erhältlich. Die Bedingungen können auch via www.Direkte-Gesundheit.de
           heruntergeladen werden (PDF).
17.2    DirekteGesundheit ist berechtigt diese Bedingungen und Allgemeine
          Bedingungen zu ändern.
17.3    Wenn eine Vereinbarung zur Stande kommt ist die meist aktuelle Version
           (Internet) anwendbar.     


DirekteGesundheit, Januari 2012

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »